Artikelformat

Prosper202 Tracking Tool

Jeder Affiliate im Paid Traffic Bereich sollte meiner Meinung nach eigentlich seinen Traffic tracken. Und dies nicht durch die vom Partnernetzwerk zur Verfügung gestellte Trackingplattform, sondern durch eine eigens gehostete Tracking Lösung. Schliesslich muss man dem Partnernetzwerk ja nicht alle Daten auf dem goldenen Tablet servieren. Zudem gibt es immer wieder Fälle von Affiliate Manager, welche anhand der Daten die Kampagnen einfach reprodzieren und damit selber Geld verdienen und der Affiliate steht doof da.

Um sich vor solchen Leuten zu schützen, sollte man eben ein eigenes Tracking nutzen. Klar am besten wäre eine eigens programmierte Trackingsoftware aber das kostet doch eine Stange Geld. In den USA ist deshalb eine Tracking Lösung von zwei bekannten Affiliates im Jahre 2008 entwickelt und kostenlos der Öffentlichkeit zum Download angeboten worden. Die Rede ist von Tracking202 und den Besitzer Wes Mahler und Steven Truong.

Tracking202 wird von den beiden auf eigenen Server zur Verfügung gestellt. Alles was ihr dafür benötigt ist ein kostenloser Account, fertig. Wer die ganze Trackingsoftware lieber selber hostet (und das empfehle ich jedem), der kann auf das Pendant Prosper202 zurückgreifen. In der Art und Weise sowie der Funktionalität untescheiden sich die beiden Lösungen aber nicht. Nur der Name unterscheidet das Tool von der self-hosted zur der online Variante.

Prosper202 lässt sich so einfach installieren wie man es von WordPress her gewohnt ist. Datenbank und Benutzer anlegen, Installationsroutine starten und los gehts :) Kurz einloggen und man sieht das Dashboard von P202 mit den letzten Developer Blogposts.

Prosper202 Dashboard

Im oberen Bereich befindet sich die eigentliche Navigation um mit einem Klick auf Tracking202 gelangt man auf die Übersicht laufender Kampagnen. Ich habe hierzu kurz eine kleine Kampagne gestartet um auch Daten zu erhalten. Ich nutze P202 sonst auf einer anderen Domain, sind also nicht meine “Hauptdaten”. Ihr seht hier den Traffic schön dargestellt anhand eines Graphen. Danach folgen die detaillierten Angaben über Offer, PPC/PPV Account, Kampagne/Landingpage etc.

Zudem seht ihr hier auch gleich die erziehlten Einnahmen, Kosten sowie den Profit und den ROI. Hierzu müsst ihr euch jedoch sogenannter Pixel bedienen um diese Daten ohne dem ständigen Updaten der SubID’s zu erhalten. Doch dazu mehr in einem späteren Posting.

Prosper202 Overview

Ein Klick auf den “Setup” Tab und man gelangt zum eigentlich Einrichten der PPC Accounts, Partnernetzwerke und Kampagnen. Hier könnt ihr also Google AdWords, Yahoo sowie Bing eintragen und zudem mehrere Accounts dem jeweiligen Werbenetzwerk zuweisen.

Prosper202 Setup

Unter “Aff Networks” fügt man einfach die Partnernetzwerke ein bei denen man einen Account sein eigenen nennt. Beispiel Zanox, Tradedoubler, Supberclix etc.

Interessant wird es jetzt bei “Aff Campaigns”. Hier wird die Kampagne erfasst, zu welcher man das Tracking hinzufügen möchte.

Prosper202 Campaign Setup

Man wählt hier einfach das Partnernetzwerk aus und gibt der Kampagne einen aussagekräftigen Namen. Weiter fügt man seinen Affiliatelink sowie den Betrag den man pro Lead/Sale bekommt. Den Rest kann man zu Beginn getrost so stehen lassen.

So das wars eigentlich schon in Sachen Konfiguration. Sofern ihr jetzt noch eine eigene Landingpage nutzen wollt, tragt ihr diese bei Punkt vier “Landing Pages” ein. Möchtet ihr zusätzlich noch die Textanzeigen tracken, dann könnt ihr diese auch noch definieren. Ich geh dazu aber nicht weiter drauf ein. Kurz erklärt könnt ihr euch an folgende Steps halten.

Schritte nötig für (Voraussetzung Schritt 1/2 sind bereits erfasst):

Direktes Verlinken: 3, 7 (8)
Landingpage nutzen: 3, 4, 6, 7, (8)

SubID’s spielen eine wichtige Rolle wenn ihr auf Keyword/URL/Sonstwas Level tracken wollt. SubID’s könnt ihr meistens, sofern vom Partnernetzwerk unterstützt, beim Generieren des Affiliatelinks mit angeben. Bei den US Netzwerke ist es oft möglich bis zu fünf SubID’s zu deklarieren. Mit diesen ID’s könnt ihr zusätzliche Daten tracken. Dies ist dann hilffreich, wenn ihr einen Banner auf diversen Pages einfügen wollt, schlussendlich aber wissen wollt von welcher Page ihr am meisten Leads generiert habt.

Beispiel wie ein Trackinglink ausschauen könnte:

http://www.affiliatenetzwerkxy.com/affid=2323&subid1=impressum&subid2=banner300250

So was sagt uns das jetzt? Ganz einfach, die Variable affid ist unsere Affiiliate ID beim Netzwerk. Im Link haben wir zwei SubID’s hinterlegt, um die Banner tracken zu können. In der ersten SubID (subid1 ) habe ich die Page hinterlegt, auf welcher der Banner platziert ist. Die zweite SubID (subid2) zeigt welche Grösse der Banner hat.

Der Vorteil dabei ist jetzt folgender. Ich kann den gleichen Offer mit mehreren verschieden grossen Banner auf derselben Page verwenden und somit tracken. Ich seh welhcer Banner hat die bessere CTR (Klickrate). Ich kann somit a/b Splittesting auf meiner eigenen Seite betreiben und den Winner Banner beibehalten und den Loser Banner auswechseln und erneut beide gegeneinander antreten lassen.

Direktes Verlinken (Direct Linking) mit Prosper202

Hierfür benötigt ihr lediglich drei Schritte zu befolgen. Eigentlich nur zwei sofern ihr keinen Pixel setzen wollt/könnt. Ihr tragt also euren Offer unter Schritt #3 ein, wechselt dann zu Punkt 7 “Get Links” und wählt als erstes die Option “Direct Link Setup, or Simple Landing Page Setup”. Danach das Partnerprogramm auswählen und die dazugehörende Kampagne. Bei Method of Promoting wählt ihr Direct Linking. Schlussendlich wählt ihr das PPC Network und den damit verlinkten Account aus und setzt den CPC. So jetzt noch auf Generate Tracking Link klicken und ihr erhaltet den Tracking Link.

Prosper202 Direct Linking Tracking Link

Liest euch das eingerahmte bitte genau durch. Hier wird beschrieben, wie ihr auf Keyword Level tracken könnt. Falls ihr via AdWords Werbung schaltet, so muss euer Link am Ende den parameter {keyword} beinhalten, ansonsten trackt P202 keine Keywords.

Der Link schaut also so aus:

http://deineTrackingURL.com/tracking202/redirect/dl.php?t202id=7662&t202kw={keyword}

Für AdWords: {keyword} am Ende des Linkes anfügen
Für AdCenter: {keyword} am Ende des Linkes anfügen
Für Yahoo: Generierter Link kann übernommen werden, Yahoo fügt das Keywort automatisch ein

Solltet ihr eine andere Trafficsource nutzen, erkundigt euch über den Keyword Parameter damit ihr hier auch die Daten erhaltet!

Landing Pages mit Prosper202

Das Tracken mit eigenen Landingpages wird wohl mehr verwendet werden, da man hier über die volle Kontrolle der Seite verfügt, bevor man den User zur eigentlichen Produkteseite schickt. Um hier das Tracking von Prosper202 nutzen zu können geht ihr folgendermassen vor.

Ihr startet wiederum bei Schritt 3 und erfasst den Offer, bzw. erstellt die Kampagne. Nächster Schritt wäre dann Punkt 4 mit dem Titel “Landing Pages”. Ihr seht hier das Ganze geht mehr oder weniger immer nach den gleichen Schritten vor sich. Simple Landing Page, Affiliate Network und Kampagne auswählen. Weiter dann einen Namen für die Landingpage deklarieren sowie die URL zur eigentlichen Landingpage von euch (von euch gehostet) eintragen.

Damit die Landing Ppge auch funktioniert, müsst ihr danach zum Schritt 6 wechseln und “Simple Landing Page” auswählen. Hier wieder alle nötigen Daten auswählen und die Tracking Links generieren. Dies sind jetzt Links welche ihr in eure Landing Pages einbauen müsst. Ihr wechselt also euren Affiliatelink welcher ja meist hinter dem Call-To-Action Button verborgen ist mit dem von Prosper202 -> welcher mit lp.php?lpip=1238 oder ähnlich endet. Falls ihr diesen Link cloaken wollt und anstelle des Tracking links sowas wie http://www.deineLandingPageUrl.com/kaufen.php nutzen wollt, dann erstellt ihr eine PHP Datei und fügt den PHP Code ganz unten auf der Seite ein, fertig.

Tracking im Bereich SEM ist absolut ein MUSS, denn ohne zahlt ihr sehr viel Lehrgeld und für Keywörter welche überhaupt nicht konvertieren aber ständig geklickt werden. Bei Fragen einfach die Kommentarfunktion nutzen – happy tracking!

Autor: Manuel Merz

Manuel ist der Geschäftsführer und Head of Marketing bei WEBclay. Seine Stärken liegen in der Projektplanung von Online Marketing Strategien sowie von Webseiten. Manuel schreibt hauptsächlich über Landing Page Optimierung sowie über die Generierung und Konvertierung von Traffic. Google+ | Facebook | Twitter

6 Kommentare

  1. Also ich hab da schon noch eine Frage. Wundert mich das ich da der erste bin.

    1. So wie ich dich verstanden habe kann ich nur die Netzwerke tracken die auch in der Software Prosper eingepflegt sind, oder?

    2.Wie sehe ich wenn z.B. User kommt durch meine adwords Anzeige auf meine Landingpage von da aus auf ein PP das ein xbeliebiges ist und schliesst dann dort ab. Wie wird diese Sale getrackt? Verstehe es nicht so ganz.

    Meine Fragerei geht dahin, kann man mit dieser Software alle ppc kampagnen tracken? Egal bei welchem Partnerprogramm, wenn ja, wie? Und muss der PP Betreiber immer das Pixel auf seiner success page einbauen das es funktoniert?

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Antworten
    • Hallo Andy,

      nein du kannst generell jedes Netzwerk tracken, da diese ja in P202 selber erfassen musst, bzw. deren Affiliatelink einbaust. Die Netzwerke erfasst du dass du die versch. Offers übersichtlicher halten kannst.

      Sales wie bereits im Beitrag beschrieben mit nem Tracking Pixel. Ob das jeweilige PP diese jedoch zulässt ist ein anderes Thema. In den USA hatte ich bisher noch keine Probleme.

      Antworten
      • So wie ich das jetzt verstehe, muss der tracking-pixel auf der Seite, auf der die Besucher weitergeleitet werden, nachdem bezahlt wurde.

        Ich promote z.B. ein Clickbank Produkt. Muss ich dann den Seitenbetreiber von dem Produkt anschreiben, so dass der den Tracking Pixel einfügt oder ClickBank selber?

        Gruß,
        Jetlir
        Mehr-Backlinks.de

        Antworten
        • Ja das ist korrekt. Im Normallfall stellt diese Funktion das Partnernetzwerk zur Verfügung. Bei direkten Konakten zum Merchant einfach anfragen wie das gehandhabt wird.

          Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.