Artikelformat

Einleitung zur Keyword Sniping Technik

Wie wär es doch schön mit relativ wenig Aufwand eine Nische komplett zu dominieren und davon längerfristige Einnahmen zu erzielen. Dieses Vorgehen beschreibe ich in den nächsten Artikeln. Beginnen wir aber komplett von vorne und setzen uns erstmal mit der Materie auseinander. So einfach ohne Aufwand geht es natürlich nicht, jedoch zeige ich in dieser Artikelserie genau wie man vorgehen sollte um das Ziel zu erreichen.

So macht euch gefasst, dies wird einer meiner bisher längsten und ausgiebigsten Artikeln überhaupt. Diesem Beitrag folgt später allenfalls eine Case Study, um die Ganze Technik an einem realen Beispiel zu erklären :-)

Technik

Single Keyword Sniping beschreibt das Aufsetzen einer Webseite mit dem Ziel für genau ein Keyword auf Platz 1 zu ranken. Die Absicht ist eigentlich ganz einfach. Erstellt eine Webseite welche komplett “Whitehat” sowie auf “Autopilot” läuft und zudem ohne Aktualisierungen von Artikeln ein Einkommen durch Werbung erzielt. Frei nach dem Motto: Let’s do it and forget about it :-)

Geschätztes Durschnittseinkommen

80-350€ pro Webseite im Monat. Ihr solltet mit einer minimalen Anzahl von 10 Webseiten starten welche summiert dann ein Einkommen von 800-3500€ im Monat einbringen. Die Einnahmen hängen stark vom gewählten Keyword sowie der Nische ab. Aber eine Seite zu erstellen für ein relativ schlecht bezahltes Key lohnt sich nicht.

Geschätze Zeitdauer

Der Erfolg braucht bei dieser Methode seine Zeit. Ich schätze dass nach zwei Wochen einige Erfolge sichtbar sein dürften. Diser ist jedoch abhängig von euren gewählten Keywords, dem leidigen Thema “Sandbox”, Gebrauch von neuen oder alten Domains, eurem Skill in Sachen Linkbuilding etc. Wie schon erwähnt ist diese Methode eine long-term Whitehat Angelegenheit und nicht mal eben für das schnelle Geld.

Mit welchen Startkosten muss ich rechnen?

Variante “Arm”: Keine Startkosten benötigt, da ihr eure Seiten bei kostenlosen Anbietern erstellt, zb. Blogspot.com. Alle Links bildet ihr manuell.

Variante “Jungunternehmer”: Ihr holt euch eine eigene Domain gibt es ja schon für wenige Euros im Jahr. Noch weniger bezahlt ihr für eine .info Domain. Hinzu kommt noch das Hosting eurer Webseiten was auch noch mal ein paar Euros bneötigt. Ich denke jedoch die meisten von meinen Lesern besitzen sowieso schon beides :-)
Bei dieser Variante macht ihr euch die Subdomains zu nutze und erstellt eure Seiten in diesem Format: seite1.mydomain.com, seite2.mydomain.com, seite3.mydomain.com etc.

Variante “Normal”: Benötigt schon mehr Kapital um zehn Domains zu registrieren. Hinzu kommen noch die Kosten für das Webhosting.

Variante “Business Man”: Ähnlich wie die Variante “Normal”, jedoch kommen noch Kosten fürs Outsourcen von Arbeiten hinzu. Dies kann fürs Linkbuilding, Erstellen von Layouts etc. sein.

Wie gehen wir vor? Die drei benötigten Schritte

  1. Keyword Research – Auswahl eures Keywords
  2. Webseite erstellen inklusive OnPage SEO und Monetarisierung
  3. Links erstellen

1. Keyword Research

Der grosse Vorteil von “Keyword Sniping” liegt darin, dass ihr eure komplette Webseite auf ein Keyword optimiert und nicht eine Seite für ein “Long Tail Key” zu optimieren braucht. Zweitere Methode ist nämlich um einiges zeitaufwändiger und profitiert nicht direkt von einigen Vorteilen wie, Authorität, Trust Rank und Links. Es ist einfacher eine ganze Webseite auf ein Keyword zu ranken als eine einzelne Page.

Euer gewähltes Keyword sollte folgende Charakteristiken vorweisen:

a) Hohe Anzahl an Suchanfragen pro Monat
b) Wenig bis keine Konkurrenz
c) Potential um daraus einen Profit zu machen

a) Hohe Anzahl an Suchanfragen pro Monat

Ich bin ein grosser Fan vom kostenlosen Keyword Tool von Google. So zeigt es doch nicht nur die gesuchten Keywords in Bezug auf meine Anfrage sondern auch gleich deren Anzahl Suchanfragen pro Monat. Beachtet dass ihr die Option Übereinstimmungstyp von “Weitgehend” auf “Exakt” umstellt. Für das Keyword Sniping erhaltet ihr somit die bestmögliche Anzahl an Suchanfragen zurück. In Anbetracht dass ihr euch sowieso nie vollends auf solche Programme verlassen dürft, könnt ihr mit einer Zunahme von ungefähr 20-30% an Besucher rechnen. Diese ergeben sich durch die ungenaue Anzahl geschätzer Anfragen vom Google Tool selber, von zusätzlichen Long Tails sowie falsch geschriebenen Suchanfragen…

Ein optimales Suchvolumen für eine Keyword Sniping Seite ergibt sich zwischen 2000 und 20000 Suchanfragen pro Monat!

b) Wenig bis keine Konkurrenz

Um die Konkurrenz abschätzen zu können genügt es leider nicht einfach die Keywords durch Komma getrennt bei G**gle einzutippen und sich ein Bild über die SERPs (Search Engine Result Pages) zu machen. Es spielt keine Rolle ob sich 100k oder gar 1Mio Seiten zum Vorschein kommen. Es zählt lediglich die Qualität der Seiten eurer Konkurrenz.
Da ihr als Top1 ranken möchtet, achtet beim Abschätzen eurer Mitbewerber hautpsächlich auf die Top3 Resultate. Wir müssen also eine, für unser gewähltes Keyword, besser gerankte Seite erstellen als die jetzigen welche bereits auf den top Plätzen sind. Somit interessieren uns später auch nicht die zig tausend anderen Resultate ;-)

Also sofern ihr das Gefühl bekommen solltet, die top platzierten Seiten nicht überbieten zu können so lasst es sein und treibt eure Research weiter. Für unser Vorhaben zählt wirklich nur der erste Platz da wir vom natürlichen Traffic dieses Ranges profitieren möchten.

Es existieren unzählige SEO Tools, wie SEO Elite, um Backlinks eurer Konkurrenz zu checken. Es existieren jedoch auch kostenlose Erweiterungen, sogenannte Add-Ons, für Firefox. Zwei solcher Firefox Plugins sind “SEO for Firefox” und “SEOQuake”. Beide erkläre ich kurz im Beitrag über meine empfohlenen FireFox Add-Ons. Beide Tools ermöglichen dir Angaben zu Webseiten wie Alter, Anzahl Pages, PageRank, Links etc. mit nur einem Klick.

Merke: Versuche keine Seiten mit einem PR4 zu überbieten und denkt nicht daran gegen ein Projekt, welches bereits Sitelinks in Google aufweist, anzutreten. Beides können Anhaltspunkte dafür sein, dass die Seiten diese gewählte Nische bereits dominieren. Der Aufwand dürfte sich wohl nicht mit dem ROI (Return of Investment) decken, also Finger weg.

c) Potential um daraus einen Profit zu machen

Die Keyword Sniping Philosophie basiert auf qualitivem organischen Suchen und beinhaltet meistens eine Monetarisierung durch AdSense oder anderen Affiliate Produkten. Achtet also auf eine sehr gut auszahlende AdSense Nische oder geht den Web von CPA (Cost per Action) Angeboten. Was ihr keinesfalls wollt sind die bekannten 1 Cent AdSense Klicks wie sie bei Seiten über Prominente, Musik, Filme etc. vorkommen.

Weiter solltet ihr auch die technischen Nischen ausser Acht lassen, da diese Zielgruppe nur selten auf Werbungen klickt. Die CTR (Click Trhough Rate) ist bei dieser Zielgruppe meist um 2-3, während eine normale CTR um 10-20% angestrebt werden sollte. Denkt beim Brainstorming also nicht wie ein Geschäftsmann, sondern wie Otto Normalverbrauchen :-)
Ein annähernder Wert von erzielten Klicks in AdSense könnt ihr mit dem oben genannten kostenlosen Keyword Tool von G**gle einsehen. Hierzu wählt ihr einfach die Option “Estimated Avg. CPC” aktivieren.

Habt ihr euch erstmals für ein Keyword entschieden, die Konkurrenz sowie die Trafficquellen analysiert, gehts weiter mit der Erstellung einer Webseite und dem anschiessenden Optimieren. Seid ihr in Sachen SEO noch neu, empfehle ich auf ein eher einfacheres Keyword hin zu testen. Eines ohne grosse Konkurrenz ist für Anfänger sicherlich besser geeignet. Keyword Sniping ist also ein exzellenter Weg sich in die Materie “Keyword Research”, Link Building und weiteren SEO Aspekten einzuarbeiten.

Es ist wichtig, dass ihr mit 5-10 Webseiten gleichzeitig erstellt. Erst eine, dann auf Resultate warten und die nächste Seite bilden ist kein effizienter Weg für diese Technik. Zu lange dauert es allenfalls eure Seiten in den SERPs gelistet zu haben. Startet ihr jedoch mit 10 Seiten habt ihr nicht nur die bessere Chancen mit wenigstens zwei und mehr Seiten indexiert zu werden und bereits Cash zu machen. Weiter ist diese Strategie dazu da, euch ein wenig mehr Sicherheit zu gewährleisten, falls eine Keyword Seite nicht so will wie ihr es gerne hättet, in die Sandbox fällt oder die Konkurrenz doch härter ist als erst angenommen. Weiter variiert ihr mit 10 Seiten auch euer Einkommenskanäle und könnt euch auf andere Projekte stützten wenn eine, zwei Keyword Sniping Seiten nichts einbringen.

2. Eure Webseite erstellen

Die Wahl einer geeigneten Domain

Wie schon erwähnt könnt ihr auf kostenlose Blogalternativen zurückgreifen falls euch das Geld für eigene Domains und Hosting fehlt. Blogger ist ein kostenloser Dienst von G**gle der euch das Betreiben von unlimitierten Blogs ermöglicht. Hinzu kommt das ihr, anders als bei anderen Blogservicen, den Blog monetarisieren könnt und die Einnahmen 100% an euch übergehen. Die Subdomains sehen bei Blogger folgendermassen aus: euergewähltername.blogspot.com.

Grosser Vorteil bei eigenen Domains liegt darin, diese später verkaufen zu können :-) Umso höher wenn euer Projekt schon einiges an Einnahmen erzielt.

Eure gewählte Domain oder Subdomain muss auf jeden Fall das gewählte Keyword enthalten! Dies ist ein äusserst wichtiger Faktor um gute Rankings, speziell für Long Tails zu ergattern. Weiter solltet ihr Wert auf die Keyword Density legen. Eine Domain keyword.com ist mehr Wert als keywordblablubb.com.

Webseite erstellen

Der definitiv am einfachste Weg um eine Keyword Sniping Seite zu erstellen ist, wie ihr euch sicherlich denken könnt, die Plattform von WordPress. Idealerweise erstellt ihr Sniping Projekte mit 5-10 Artikel pro Webseite mit mindestens 500-600 Wörter sowie einer Keyword Density von 2-3%. Eure Artikel sollten unique und original sein. Keine Plagiate, scraped oder Auto generierte Inhalte. Dies hilft euch auf drastische Weise nicht in der Sandbox zu landen.

Verlinkt in jedem Artikel zurück auf eure Startseite wobei ihr, ihr könnt es euch sicherlich schon denken, den Ankertext mit eurem Keyword wählt. Der Link sollte wenn möglich in der Einleitung eures Artikels erscheinen. Die OnPage Optimierung wurde ja schon anfangs angesprochen also sind benutzerfreundliche sprich sprechende URL’s, keine doppelten Inhalte sowie richtige Linktext weitere Massnahmen auf die ihr sorgfältig Acht geben solltet. Weitere Informationen zur Onpage Optimierung könnt ihr in meinem etwas älteren Blogposting nachlesen oder beim SuperGuru Yoast.

Wie man doppelte Listings in den SERPs erhält

Doppelte Listings in den SERPs erscheinen meistens dann, wenn zwei Seiten von der gleichen Webseite auf der ersten Seite für ein Keyword bei G**gle erscheinen. “Double Listings” ermöglicht euch also, zwei Positionen in den SERPs einzunehmen, was schlussendlich zu mehr Traffic führt.

Achtet darauf, einen Artikel zu schreiben der das exakte Keyword beinhaltet. Was kleines zur Linkstrategie. Angenommen eure Domain ist euerkeyword.com, dann erstellt den Artikel verlinkt diesen euerkeyword.com/euerkeyword.htm. Stellt sicher dass ihr diese beiden Seiten untereinander verlinkt, also euerkeyword.com linkt auf euerkeyword.com/euerkeyword.htm und von dieser wieder zurück auf die Hauptseite. Sind diese beiden Seiten erstmal indexiert, dann erhaltet ihr das Double Listing.

Backlinks erstellen

Backlinks stellen beim Erfolg über euere Keyword Sniping Seite das wichtigste Kriterium dar. Wer die meisten, qualitativ relevantesten Links sammeln kann, der besiegt auch die SERPs. Kümmern wir uns jedoch erst um die Art der Backlinks.

- Ihr schaut vorallem nach Links mit zielgerechtem Keyword als Ankertext. Schaut darauf Variationen von Ankertexten zu erhalten und nicht bei jedem strikte dasselbe Muster zu verwenden. Lasst es menschlich aussehen und nicht als ob da ein Bot dahinter steckt der Links zu anderen Seiten aufbauen möchte. Das nennt sich G**gle bombing und kann eure Seite in die Sandbox setzen!

- Falls ihr ein Long Tail Key als Hauptkeyword gewählt habt, dann solltet ihr die Wörter rotieren, wie oben schon angemerkt. Eure Variationen schauen dann aus wie “Key 1 key 2″, auf einer anderen Seite benutzt ihr “Key 2 Key 3″, danach wäre “Key 1 Key 3″ an der Reihe, etc. etc.

- Habt ihr nur ein Keyword bestehend aus zwei Wörtern, dann verwendet relevante Wörter zu euren Keys. Beispiel “Key 1 Key2 relevantes Wort” oder “relevantes Wort Key 1″, “Key 2 relevantes Wort” etc. Seid kreativ!

- Sammelt die Backlinks über Tage/Wochen und nicht hundert Links an einem Tag. Dies wirkt wiederum verdächtig nach Bot und wir mit einer Abstrafung belohnt, vorallem bei neu registrierten Domains. Linkt zu starken Seiten wie Wikipedia oder sonstige authoritären Seiten.

- Unterscheidet zwischen Seitenweiten Links und Links auf einzelnen Seiten von euch. Seitenweite Links stehen meist im Header oder im Footer einer Webseite wobei die einzelnen Links in Artikeln stehen. Versucht einzelne Links zu erhalten, also aus Artikeln heraus und keine Seitenweit platzierte Links, da diese weniger an “Wert” haben.

- Erstellt auch Deeplinks und nicht nur Links zur Startseite. Ein guter Wert wäre um die 80% Startseitenlinks, 20% Deeplinks.

Wie erstellt man Links?

Dieses Thema ist für diesen Artikel zu gross. Könnte zudem gleich selber einen komplett Artikel darstellen. Dennoch unterscheide ich zwischen zwei Kategorien.

Level 0 Backlinks: PR0 Links werden oft bei neuen Projekten erstellt und erhalten nicht viel von dem Link Juice. Um damit was zu erreichen braucht es eine grosse Anzahl solcher Links (>100). Wie ihr an solche Links kommt ist relativ simpel:

  • Social Bookmarking Dienste, Tools -> onlywire.com sowie socialposter.com
  • Links in Forum Postings
  • Blogkommentare welche kein nofollow Attribut beinhalten
  • Einträge in Webkataloge
  • Artikelmarketing
  • Blogfarmen erstellen

Level 1 Backlinks: Dies sind Links von qualitativ hochwertigen Seiten mit einem hohen PageRank. Diese erhaltet ihr folgendermassen:

  • Linktausch, beste Möglichkeit da ihr den Ankertext selber bestimmen könnt. Weiter entscheidet ihr selber auf welchen Seiten ihr den Link platziert haben möchtet
  • Linkkauf, holt euch keine Links von klassischen Seiten wie link ads oder tnx.net. G**gle erkennt diese realtiv schnell und bestraft euch dafür. Wenn dann holt euch direkt Links von Webmaster Foren…
  • Andere Arten Linkbuilding. Denkt “Out of the box” oder werdet bisschen Black Hat ;-)

Fazit

So nach diesem Artikel hoffe ich euch die Technik von Keyword Sniping Seiten einigermassen näher gebracht zu haben. Es braucht hierfür wirklich nicht allzuviel Know-How. Sofern ihr euer Hirn einsetzen könnt, wisst wie man einen Computer bedient, dann könnt ihr sofort anfangen und online Geld verdienen. Ich stehe bei Fragen jederzeit via Email oder der Kommentarfunktion zur Verfügung.

Seit vorsichtig falls ihr Blackhat Methoden einsetzen möchtet, denn Keyword Sniping ist eine langzeit Strategie. Mit Blackhat erreicht ihr lediglich kurzzeitige Erfolge und riskiert bestraft zu werden…

Autor: Manuel Merz

Manuel ist der Geschäftsführer und Head of Marketing bei WEBclay. Seine Stärken liegen in der Projektplanung von Online Marketing Strategien sowie von Webseiten. Manuel schreibt hauptsächlich über Landing Page Optimierung sowie über die Generierung und Konvertierung von Traffic. Google+ | Facebook | Twitter

40 Kommentare

  1. Da kann ich nur zustimmen, auch wenn der Artikel schon sehr lang ist, denke ich hätte man noch mehr in die Tiefe gehen sollen, dennoch als “Einführung” sehr hilfreich.

    Antworten
  2. Hallo Manuel,
    großen Dank für den Artikel!
    Ich habe allerdings noch eine Frage zum Webseitenerstellen. Ich habe zum Beispiel das keyword “max”. Meinst Du nun, ich solle 5-10 Subdomains mit je einem Artikel zu dem keyword “max” erstellen unter einer Hauptdomain “max”?
    Danke für die Hilfe!
    Viele Grüße
    Tom

    Antworten
    • Hallo Tom, nein das mit den Subdomains bezieht sich auf Services wie von Blogger oder anderen Diensten. Da kannst du ja keine Top Level Domain beantragen. In deinem Falle wäre eine solche Subdomain einfach max.blogspot.com…

      Antworten
      • Danke für die schnelle Antwort!!!
        Siehst Du einen qualitativen Unterschied im Ergebnis, ob ich den blog-Weg gehe oder den einer eigenen domain?
        Viele Grüße
        Tom

        Antworten
        • Ich nutze eigentlich die Subdomains nur als Ergänzungsdomains zu meiner eigentlichen Keyword-Domain. Von daher kann ich dir hierauf keine ausführliche Antwort liefern. Sofer es aber in deinem Budget liegt, hol dir deine keyword.de (Tipp: Bei GoDaddy.com kosten die .info Domains momentan nur $0.99). Generell jedoch buche ich mir die Hauptdomain und optimiere diese auf das Keyword und hole Links von verschiedenen Subdomain Blogs.

          Antworten
          • Hallo Manuel,
            das bedeutet also, dass es 1 ***.de domain gibt mit genau 1 ***.htm oder? braucht es noch eine index.htm?
            Danke im Voraus und beste Grüße
            Tom

  3. Hallo Manuel,
    jetzt habe ich meine zweite Frage wohl falsch eingestellt. Kann das bitte jemand ändern und das hier dann löschen? Danke!
    Tom

    Antworten
  4. bleibt dann noch die Frage:
    “das bedeutet also, dass es 1 ***.de domain gibt mit genau 1 ***.htm oder? braucht es noch eine index.htm?”
    Danke im Voraus und beste Grüße
    Tom

    Antworten
    • Kommt auf deine Serverumgebung bzw. dein Script an. Ich nutze für meine Projekte WordPress und habe die Permalinks auf %%postname%% gesetzt. Somit erhalte ich h**p://www.keyword.com/keyword bei einer statischen Seite…Für deine Unterseiten sollte das Keyword auf jeden Fall in der URL erscheinen…

      Antworten
  5. OK…ich habe nur die keyword.de inklusive der keyword.hmtl als statische Seite. Das sollte dann genügen wenn ich alles richtig verstanden habe.
    Mit wieviel adsense kann ma die Seite “beladen”, ohne dass es unanständig wird?
    Viele Grüße
    Tom

    Antworten
  6. Hallo, allerseits,
    danke erstmal für diesen wirklich SEHR ausführlichen und vor allem inspirierenden Artikel
    Ich würde mich diesbezüglich in den nächsten Tagen gerne mit anderen austauschen, da ich auf diesem Gebiet noch unbeleckt bin und es so die Möglichkeit gäbe, nicht selbst mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen, wenn das schon ein andere erledigt hat.
    Mich würde es zum Beispiel reizen, gemeinsam ein Brainstorming zum Thema Keyword zu starten
    Ich fange mal an:
    - Aquarium Juwel
    - Skateboard Deck
    - Mallorca Ort1
    - Uhr zenith
    Welche Keywords lohnen sich, welche lassen sich versilbern?
    Jürgen

    Antworten
    • Hallo Jürgen, starte doch mal ein neues Thema in meinem Affiliate Forum auf affiliateinside.de. Dort können wir gerne über solche Strategien diskutieren :) Muss mal neuen Wind ins Forum reinbringen….

      Antworten
  7. Wirklich gelungener Artikel!
    Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher bezüglich der vorgeschlagenen Subdomains (seite1.mydomain.com etc.).
    Ich meine gelesen zu haben, dass Google diese inzwischen einfach wie einen normalen Unterordner wertet. Das macht dann doch nur mehr Aufwand?

    Und eine kurze Frage zu einem anderen Thema: Kannst Du mir sagen wo ich diese “Tagcloud” finden kann, die Du auf dieser Seite benutzt?

    Antworten
  8. Das mit den Subdomains habe ich mir gerade noch mal auf verschiedenen Seiten durchgelesen.
    (Falls es noch jemanden interessiert: ganz gute Zusammenfassung wie ich finde z.B. http://blog.david-deutsch.com/2008/10/subdomain-oder-unterordner-was-ist-seo-technisch-besser/). Mein Fazit: Nichts genaues weiss man nicht – und langfristig schon garnicht ;)

    Aber da Du das praktisch ausprobiert hast, und keine negativen Erfahrungen gemacht hast, gehe ich einfach davon aus, dass es Sinn macht und probiers auch mal.

    Und natürlich danke für die schnelle Antwort + den Link zur Cloud. Die werde ich gleich mal auf einer Seite von mir einbauen :)

    Antworten
  9. Bitte gern geschehen :) Im IM Geschäft gibts halt wechsel wie Sand am Meer. Also nicht auf meine Aussagen verlassen, sondern verschiedene Ansätze ausprobieren…

    Antworten
  10. Hallo alle zusammen. Auch ich bin neu hier und habe immer die eine oder andere Frage. Vorab: Dies ist der angenehmste, weil offenste Blog, den ich bisher entdecken konnte und auch dieser Beitrag ist einfach klasse!!
    Nun meine Frage: Optimal ist also ein domainname, der das exakte Keyword enthalten soll, also “keyword.com”. Gut soweit..
    Wie sehen die zweitbeste oder auch drittbeste Alternative aus, wenn obige schon vergeben ist? ist es “keyword.de”, oder “keyword.info” usw. oder sollte man auf so etwas wie “keywordblog.com” oder “keyword24.com” oder ähnliches setzen? Eine Art Matrix dazu wäre super. Aber die hat wahrscheinlich (noch) niemand ;) Kann mir jemand da weiterhelfen?

    Gruß an alle hier

    Antworten
  11. Super Artikel! Ich hab gleich 2 Fragen:
    - Wie werden die billigen *.info-Domains gelistet/von google angesehen? Ich habe gehört die ranken entwas schlechter als COM oder DE..
    - Woher Content? Selber schreiben oder schreiben lassen?

    Antworten
    • - Ich lasse mittlerweilen komplett die Finger von .info’s. Hab zwar mit einigen guten Rankings erzielt, jedoch braucht es da enorm mehr Arbeit für…

      - Outsourcen

      Antworten
  12. Pingback: Hell - Spy . De » Keyword Sniping Made For AdSense – Case Study

  13. Hi, interessanter Artikel! Mich würde noch interessieren wie du mit Umlaut-Keywords in Domainnamen umgehst?

    Würdest du aus einem ü ein ue machen, oder die Domain mit Umlaut registrieren?

    Antworten
  14. Ganz einfach ich vermeide sie ;) Ich glaube ich habe keine einzige Umlautdomain in meiner Sammlung, von daher kann dir aus SEO Sicht keinen wirklichen Ratschlag geben, sorry.

    Antworten
  15. Hallo beisammen, es ist wirklich erstaunlich, seidem ich inzwischen dauergast bin wollte ich auch einen Beitrag dazu geben. Respekt vor deiner Arbeit Manuel.
    Ich glaube so manchem Wurmt es das du gute Tips willigen Menschen zur Verfügung stellst ;)

    Antworten
  16. Hallo Manuel,

    ich finde deine Beiträge immer wieder interessant, denn es gibt teilweise wieder neues Wissen, dass sich gut mit bereits vorhandenem ergänzen lässt.

    Ich würde mich freuen, wenn Du speziell zum Thema “Doppelte Listings in den SERPs” einen kleinen Artikel veröffentlichen könntest.

    Antworten
  17. Pingback: Tutorial: Wir bauen ein Affilitate-Projekt | HomepageFAQ - Informationen für Deine Homepage

  18. Hallo
    Danke für den offenen und interessanten Artikel. Was ich nicht so ganz verstehe, wie kommst Du genau auf den Verdienst? Nur mit AdSense oder auch affiliate, welche Punktgemau das Keyword abdecken?

    Und dann noch die Frage, suchen Leute eigentlich noch mit nur einem Wort bei google, ist es nicht die Kombination aus 2 – 3 Wörtern, mit welchen gesucht wird?

    Antworten
  19. Habe ich einfach nur falsch gesucht oder gibt es noch keinen zweiten Teil? Der erste Teil ist jedenfalls sehr interessant. Vielen Dank.

    Antworten
  20. Hallo Manuel!

    Wirklich ein toller Artikel und soweit verständlich. Ich habe schon des öfteren mit dieser Methode geliebäugelt. Jedoch scheitere ich immer bei Schritt 1. Seh ich das nur so, oder ist es heut zu tage einfach schon fast unmöglich geeignete Nischen zu finden bzw. wenn mal man eine gefunden hat ist die Keyword Domain schon weg?

    mfg
    Bernd

    Antworten
  21. Heyho.
    Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht, habe da allerdings noch eine Frage zu dem Typ “Jungunternehmer”:
    Meinst du damit, dass du eine allgemeingültige Domain holst, z.B. auto.de und baust dadrin dann unterschiedliche Seite als Subdomain auf?
    z.B. keyword1.auto.de, keyword2.auto.de
    Soll dann das keyword etwas mit “Auto” zu tun haben? Oder dient das nur zur Splittung der Einnahmemöglichkeiten durch unterschiedliche Themengebiete/Keywords?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.